Entspannungsverfahren

Entspannungsverfahren Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung

An der LWL-Klinik Lengerich bieten wir unter der Leitung von Dr. Chr. Theiling im Bereich Facharzt-Weiterbildung Psychotherapie unter anderem die Bausteine Entspannungsverfahren Autogenes Training und Entspannungsverfahren Progressive Muskelentspannung an.

Dr. Theiling ist weiterbildungsbefugt für die Facharztbezeichnung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie für die Zusatzbezeichung Psychotherapie. Er ist regelmäßig tätig im Bereich Entspannungsverfahren für Ärztinnen und Ärzte sowie als Supervisor im Bereich psychodynamischer Psychotherapie.

Die Kurse »Autogenes Training« sowie »Progressive Muskelentspannung nach Jacobson« richten sich an Ärztinnen und Ärzte, die in ihrer Facharztausbildung bzw. Fort-/Weiterbildung Kenntnisse in einem Entspannungsverfahren erwerben wollen. 

Konzept

In erster Linie wird ein ärztlicher-psychotherapeutischer Schwerpunkt verfolgt: Stress, psychosoziale Belastungen und Sorgen führen (bei Ärzten und Patienten), oft ohne dass wir es merken, zu einer erhöhten Anspannung und zu Schmerzen. Halten solche Zustände ständiger Anspannung längere Zeit an, können sie Erschöpfungsdepressionen, Ängste und chronische Schmerzen hervorrufen. Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung (PME) sind in diesen Fällen besonders wirksame Entspannungsverfahren.

Entspannungsverfahren-Supervisor
Dr. Chr. Theiling

c.theiling@lwl.org

Sekretariat des Ärztlichen Direktors
Annika Lier
Telefon: 05481-12212
Fax: 05481-12194
a.lier@lwl.org